Good Practice Guide

Dieser Leitfaden soll im deutschsprachigen Raum an philosophischen Instituten Verwendung finden. Er benennt und informiert einerseits über weit verbreitete Probleme und macht darüber hinaus konkrete Vorschläge dazu, wie an Instituten ein besseres Klima zur Förderung der Gleichberechtigung hergestellt werden kann, in dem sich alle Mitglieder gleichermaßen sicher und wohl fühlen. Die Vorschläge richten sich an die verschiedenen Status-Gruppen an den Institutionen.

Der Guide enthält folgende Kapitel:

Darüber hinaus finden sich im Guide Links zu zusätzlichen Hintergrundinformationen und zu einem Glossar, in dem Schlüsselbegriffe wie Stereotype Threat und Implicit Bias erläutert werden. Eine Druckversion findet sich hier.

Die folgenden Personen waren an der Erstellung des Guide beteiligt: Hannah Altehenger (HU Berlin), Birgit Benzing (Kassel), Christine Bratu (LMUM), Francesca Bunkenborg (HU Berlin), Aline Dammel (FU Berlin), Birte de Gruisbourne (HU Berlin), Sanja Dembic (HU Berlin), Hilkje Hänel (HU Berlin), Rebekka Hufendiek (Basel), Anna Leuschner (Karlsruhe), Lisa Mangold (FU Berlin), Leo Menges (HU Berlin), Mari Mikkola (HU Berlin), Johanna M. Müller (HU Berlin), Doreen Orth (Potsdam), Jelscha Schmid (Basel), Raphael van Riel (Essen), Barbara Vetter (HU Berlin) und Anna Welpinghus (Dortmund).